Crema Catalana


Gekocht und empfohlen von:

Susanna Cardenas

Praktikantin beim Eine Welt Forum Aachen e.V.

Ich bin 20 Jahre, Studentin an der RWTH Aachen (Gesellschaftswissenschaften) und habe spanische Wurzeln (meine Großeltern väterlicher Seite stammen ursprünglich aus Spanien).


Schwierigkeitsgrad
Mittel
Zubereitungszeit
Mittel

Zubereitung

Speisestärke in 150 ml Milch auflösen. Eigelb und Zucker in einer großen Schüssel schaumig schlagen. Stärkemilch dazugeben und gut verrühren.

In einem Topf 600 ml Milch aufkochen, Zitronenschale dazugeben und unter Rühren heiß zum Eigelb gießen.

Die gesamte Masse wieder in den Topf gießen. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Stärke bindet und eine dickliche Creme entsteht. Achtung: Die Creme darf nicht kochen, weil sie sonst gerinnt! Danach den Topf vom Herd nehmen.

Die Creme in ein kaltes Wasserbad stellen, um den Garprozess zu unterbrechen. Unter mehrmaligem Rühren abkühlen lassen. Das ist wichtig, damit die Creme hart wird.

Dann die Creme in 4 Schalen füllen und weiterhin abkühlen lassen. Mit 4 – 5 EL Zucker alle Schalen bestreuen und mit einem Bunsenbrenner oder einem Brenneisen karamellisieren.

Guten Appetit!

Zutaten

50 g Speisestärke
750 ml Milch
6 frische Eigelb (Gr. M)
50 g Zucker und 4 – 5 EL zum Bestreuen
Abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone
4 Schalen (à 150 ml Inhalt)
Küchen-Bunsenbrenner oder Brenneisen