Oma Marias Schnibbelbohnensuppe


Gekocht und empfohlen von:

Kalle Kewald

Karl-Heinz Kewald-Soentgen ist pensionierter Förderschul-Lehrer. Er hat immer schon gerne gegessen und gekocht. Gesunde Ernährung war wegen der Fehlernährung vieler seiner Schülerinnen und Schüler ein wichtiges Thema in seiner Schulzeit. Im Ruhestand engagiert er sich bei diesem Thema weiter im Ernährungsrat Aachen und Umgebung. Privat liegt ihm besonders die gesunde Ernährung seiner kleinen Enkelin Charlotte am Herzen.


Schwierigkeitsgrad
Mittel
Zubereitungszeit
Lang

Zubereitung

1 kleinen Rotkohl in Streifen schneiden.

10 Nelken, 10 Pimentkörner, ½ Zimtstange und 1 Sternanis in der trockenen Pfanne wärmen, bis sie duften.

Anschließend mörsern oder in der Kaffeemühle mahlen.

Den Rotkohl in einer großen Pfanne in Butterschmalz anbraten.

Die Gewürze, 1 EL Zitronenzesten in Salz und 1 EL Orangenzesten und Zucker zufügen und bei geschlossenem Deckel etwa 20 Minuten schmoren.

Vom heißen Rotkohl etwa die Hälfte in ein sauberes Glas mit Deckel füllen und auf den Kopf stellen. Abkühlen lassen und im Kühlschrank aufbewahren.

Für den Rotkohl-Salat:

Den warmen Rotkohl etwas abkühlen lassen.

Eine Salatsoße aus Essig, Balsamico, Senf, Salz und Pfeffer mit Sonnenblumenöl herstellen.

Eine Orange waschen und ihre Zesten (kleine Streifen der Schale ohne die weiße Hautschicht) in Zucker für später aufbewahren. Die weiße Haut entfernen und die Orange filetieren.

2 Chicorées waschen, halbieren, den Strunk entfernen, klein schneiden, zufügen.

Den lauwarmen Rotkohl untermischen und mit Walnusskernen servieren.

Für den Schmor-Rotkohl:

2 Boskopp-Äpfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen, in schmale Scheiben schneiden.

In einer großen Pfanne die Apfelscheiben in Butter anbraten und den Rotkohl aus dem Glas zufügen.

Salzen.

Guten Appetit!

Zutaten

Erste Zutaten:

1 kleiner Rotkohl
Nelken, Piment, Zimt, Sternanis, Pfeffer, Salz
Butterschmalz

Weitere Zutaten für den Salat:

1 Bio-Orange
2 Chicorées
Milder Wein-Essig und Balsamico
Senf und Sonnenblumenöl
Walnüsse

Weitere Zutaten für den Schmortopf:

Butter
2 Boskop-Äpfel